Stress mit einem instabilen Finder unter OS X Lion

Wer hat noch das Problem? Seit Lion kommt es immer wieder zu komischen Effekten. Der Finder reagiert nicht oder plötzlich generieren diverse Prozesse eine gigantische Prozessorauslastung? Hier mal mein Versuch zur Erklärung…Ich habe seit dem Upgrade des Systems auf Lion bisweilen im Finder nicht nur Abstürze, sondern auch Prozesse, die plötzlich Amok zu laufen scheinen.

Ein Beispiel:

Prozesse laufen Amok

Der obere der beiden Prozesse stammt von der DropBox. Halten wir das einmal fest.

Dann hatte ich die Tage einen ziemlich fulminanten Absturz des Finders. Dieser reagierte überhaupt nicht mehr und es bleib nur ein Neustart per Power-Taste.

Ein weiteres Problem: Bisweilen verschwanden alle Ions vom Desktop und tauchten wieder auf. Ein Zeichen, dass der Finder abgeschossen wurde und neu gestartet ist.

Und dann schaut man im Internet in die Runde und stellt fest, dass offenbar alle Leute, die über Probleme mit dem Finder klagen irgendwann einmal in der Vergangenheit bereits über die Verwendung von Dropbox geschrieben haben.

Weil ja so viele Zufälle nicht sein können, findet man bei Dropbox entsprechende Einträge im Forum und auch eine aktuelle Beta-Version die speziell für Lion angepasst ist.

Also einfach einmal die Beta-Version herunterladen, Dropbox auf dem Mac schliessen und die Beta installieren. Wichtig! Bevor man Dropbox startet erst einmal im Terminal „killall Finder“ eingeben (oder alternativ den Mac neu starten) und danach dann Dropbox starten.

Und plötzlich läuft der Finder stabil…

Dieser Beitrag wurde unter EDV-Stuff abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Stress mit einem instabilen Finder unter OS X Lion

  1. Bernd sagt:

    Die wirklich entscheidende Information, welche Dropbox Version nicht funktioniert und welche funktioniert, fehlt leider.

  2. pjoerk sagt:

    Da gibt es einen Link, der auf die letzte Foren-Version verweist. Und aus dem Kontext ergibt sich, dass alles davor problematisch ist. Oder nicht?
    Kleine Info am Rande: Mit dieser Version wird aber leider auch eine automatische Aktualisierung der Dropbox-Software im Hintergrund und ohne Benutzer-Interaktion aktiviert, was ich für etwas problematisch halte (ähnlicher Unfug, wie er bei Google Chrome auch gemacht wird).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.