Timeline „Der Untergang der Titanic“

Am 14. April 1912 kollidierte die R.M.S. Titanic auf ihrer Jungfernfahrt von Southampton nach New York im Nordatlantik mit einem Eisberg und sank. Über 1.500 Menschen fanden in den eisigen Fluten den Tod. In diesem Jahr jährt sich das Unglück zum 100. Mal.

RMS Titanic

Die Titanic war das modernste und größte Schiff seiner Zeit. Es war Ikone für technischem Fortschritt und Wohlstand.

An jenen Abend des 14. April sank nicht nur ein Schiff, sondern es sank auch das uneingeschränkte Vertrauen in die Technik und die Hoffnung, der Mensch könne alleine durch Ingenieurleistung die Natur beherrschen. Der Jahrestag des Untergangs sollte Grund sein, das heutige Vertrauen in die Technik erneut zu überdenken.

Ich habe aus den mir zur Verfügung stehenden Unterlagen eine Zeitleiste erstellt um die Geschehnisse jener denkwürdigen Nacht vom 14./15. April 1912 zu visualieren. Eingeflossen sind Ergebnisse der Ermittlungen im Nachgang des Unglücks, aber auch die neuesten Erkenntnisse.

Die Zeitleiste stelle ich als PDF unter einer Creative Commons BY-NC-ND-3.0-Lizenz kostenlos zur Verfügung.

Mit einem Klick auf das folgende Bild wird das PDF geladen. Ein kleiner Hinweis: Das Dokument ist sehr breit, daher muss im PDF-Reader aller Voraussicht nach erst die Darstellung vergrößert werden um alle Daten sehen zu können.

Der Untergang der Titanic

Ein paar Anmerkungen:

  • Von der Titanic wurde in der Nacht ein Schiff gesichtet. In den Ermittlungen ging man davon aus, dass es sich um die SS Californian gehandelt habe, die zuvor die Titanic mehrfach vor Eis gewarnt hatte. Bis heute ist nicht abschließend geklärt, welches Schiff es war. Es gibt Berichte von Passagieren der später am Unglücksort eingetroffenen SS Mount Temple, sie hätten die Titanic sinken sehen und das Licht an Bord wären gelöscht worden. Da es keine ausreichende Bestätigung dafür gibt, habe ich dieses Detail nicht verwendet. Selbst wenn es sich um die Californian gehandelt haben sollte, es wäre ihr nicht möglich gewesen rechtzeitig die Titanic zu erreichen. Die Kessel waren heruntergefahren und für das Anheizen sind mehrere Stunden notwendig, was in etwas zur Ankunftszeit am Morgen des 15. April passt.
  • Über die Rolle der Bordkapelle habe ich mangels brauchbarer Zeiten gar nichts erfasst. Fakt ist, dass die Kapelle bis zum Schluss gespielt hat. Welches Lied zum Schluss gespielt wurde ist nicht ausreichend sicher überliefert.

Sollte es noch Daten geben, die mir bisher verborgen geblieben sind und/oder gemeinfreies Bildmaterial verfügbar sein, dass ich hätte zu verschiedenen Ereignissen hätte verwenden können und von dem ich nichts weiss, so bin ich für Hinweise dankbar.

Alle verwendeten Grafiken/Bilder sind gemeinfrei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.