Heureka! Es tethert!

Da hat uns Apple ja eine schöne Überraschung beschert. Klammheimlich wurden in der Version 3.1.3 der iPhone-Firmware Erweiterungen implementiert, die Tethering mit beliebigen Providern erlauben, sofern diese nicht die freie Verwendung untersagen.

Nach dem Update des iPhone auf die Firmware 3.1.3 findet sich in den Einstellungen für das mobile Datennetzwerk ein neuer Bereich speziell für das Internet Tethering.

Wichtig: Diese Option steht nur auf iPhones zur Verfügung, die nicht durch einen Netzbetreiber gelockt wurden. Außerdem funktioniert Tethering ausschließlich mit SIM-Karten von Anbietern, die diese Funktion nicht aktiv verhindern. Das bedeutet auch, dass ein iPhone mit einer T-Mobile-SIM diese Einstellung gar nicht erst ermöglicht. T-Mobile-Kunden erhalten eine Meldung, dass sie die Informationen bei ihrem Provider erfragen können.

Anders als in früheren Versionen müssen die Einstellungen nicht mehr in speziellen Profilen hinterlegt werden, sondern können direkt manuell eingetragen werden.

Nachdem die Daten hinterlegt sind, erscheint beim nächsten Öffnen der Netzwerkeinstellungen dann ein Button mit „Tethering konfigurieren“. Tippt man diesen an, so erscheint kurz ein Hinweis, dass die entsprechenden Informationen vom Carrier bezogen werden können und danach ändert sich dieser Button in die Statusanzeige:

Tippt man den Eintrag „Internet-Tethering“ an, so erscheint der Dialog zur Erstellung einer Verbindung.

Ist Tethering eingeschaltet, kann einfach per USB-Kabel (dann braucht man einmal ein installiertes iTunes für die Treiber) oder direkt per Bluetooth und dem Personal-Area-Network-Profil (PAN) eine Verbindung aufgebaut werden. Diese funktioniert und bleibt auch stabil.

Anders, als mit den im Internet beziehbaren Profilen, die früher Tethering aktivierten, bleibt der Tethering-Eintrag auch nach mehrfachem an- und abschalten weiterhin verfügbar.

Dieser Beitrag wurde unter EDV-Stuff abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.